Categories

Archives

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Tauchkurse

DeutschEnglish

Im alltäglichen Leben – über der Oberfläche – sind wir alle durch die Schwerkraft in unseren Bewegungen eingeschränkt, wie die Figuren auf einem Schachbrett. Vor, zurück, vielleicht noch nach links oder rechts – aber das war’s auch schon.

Und jeder hat schon einmal davon geträumt, wie es wohl wäre, im All zu schweben, ohne Einfluss Schwerkraft sich wirklich frei zu bewegen. Für diese einmalige Erfahrung muss man kein Astronaut sein und schon gar nicht den Planeten verlassen, sondern einfach abtauchen …

Das PADI System bietet Dir verschiedene Möglichkeiten, um einen Einblick in das Abenteuer Unterwasserwelt zu bekommen.

Wenn Du es einfach nur einmal ausprobieren und quasi “reinschnuppern” möchtest, ist Discover Scuba Diving genau das richtige für Dich. Selbst für die ganz Kleinen (ab 8 Jahren) gibt es die Möglichkeit mit dem PADI Bubblemaker zwischen den bunten Fischen zu spielen und einen ersten Eindruck zu bekommen und ordentlich Blasen im Wasser zu hinterlassen.

Sollte Deine Neugier etwas größer sein, ist der PADI Scuba Diver Kurs eher für Dich geeignet. Hier bekommst Du schon einen kleinen Einblick in die Tauchtheorie und erlernst die ersten wichtigen Tauchfähigkeiten im flachen Wasser – gefolgt von 2 Tauchgängen an einem der vielen Korallenriffe rund um Honiara, Salomonen.

Der PADI Open Water Diver Kurs ist der erste richtige Tauchschein.
Hier lernst Du nicht nur die Theorie und die wichtigsten Tauchfähigkeiten, sondern erprobst diese auch gleich in insgesamt 4 Tauchgängen. Mit Abschluss des PADI Open Water Divers kannst Du weltweit mit einem Buddy auf eine Tiefe von bis zu 18 Meter tauchen.

Schnell wirst Du feststellen, Tauchen ist weder schwer noch kompliziert, sondern einfach nur wunderschön. Wenn Du während Deines Open Water Diver Kurses oder als bereits zertifizierter Open Water Diver einmal an einem der tieferen Tauchspots von Deinen 18Meter Tiefe weiter nach unten blickst, wirst Du schnell das Verlangen verspüren, doch ein bisschen tiefer zu gehen. Sei es, um den dicken Riesenzackenbarschen etwas näher zu kommen, oder um einfach mal mitten in einen grossen Fischschwarm zu steuern. Du wirst das Erlebnis nie vergessen, mit einem Ball von bunten Fischen zu verschmelzen und mit ihnen im satten Blau zu schwimmen.

Du wirst schnell mehr Meer wollen. Kein Problem! Im PADI System gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Deine Tauchfähigkeiten zu erweitern.

Um nur eine bestimmte Tauchtechnik zu verbessern oder zu erlernen, gibt es die PADI Adventure Dives. Wähle hier zwischen verschiedensten Optionen nach Deinem Interesse und Deiner Vorliebe aus. So kannst Du zum Beispiel direkt im Anschluss an Deinen Open Water Diver Kurs einen DEEP DIVE Adventure durchführen und bis auf 30 Meter Tiefe abtauchen. Und dies dann immer und weltweit. Deine neue Tiefengrenze als Open Water Diver wäre so anstelle von 18 Meter erst bei 30 Meter erreicht.

Für die mit etwas mehr Lust auf Meer gibt es dann die Möglichkeit, den PADI Adventure Diver zu absolvieren. Hier machst Du nicht nur einen Tauchgang, sondern gleich drei. Welche drei liegt an Dir – wähle einfach drei verschiedene Adventure Dives aus und los gehts. So zum Beispiel Tarierung in Perfektion, Kompass-Navigation und den Tieftauchgang auf 30 Meter.

Wer allerdings etwas mehr Zeit mitbringt, kann sich auch direkt für den PADI Advanced Open Water Diver entscheiden. Dieser besteht aus insgesamt fünf Tauchgängen. Für den PADI Advanced Open Water Diver stehen drei der verschiedenen Adventure Dives bereits fest. Tarierung in Perfektion, Kompass-Navigation und der Tieftauchgang auf 30 Meter. Die anderen zwei kannst Du wieder frei nach Deinem Geschmack wählen. Wie wäre es zum Bespiel mal mit einem Nachttauchgang? Finde selbst herraus, ob Fische schlafen oder nicht.

Wenn Du bereits PADI Advanced Open Water Diver bist und noch nicht genug hast, bietet Dir PADI die Möglichkeit nicht nur weiter an Deinen eigenen Tauchfähigkeiten zu feilen, sondern ein besserer Buddy zu werden. So zum Beispiel beim PADI Emergency First Responder, welcher ein Erste Hilfe Kurs ist. Hier lernst Du, wie Du Dich in Notsituationen richtig verhältst, und bist danach in der Lage anderen zu helfen.

Im PADI Rescue Diver Kurs lernst Du mögliche Gefahrensituationen beim Tauchen einzuschätzen, vorzubeugen und Dich im Fall der Fälle richtig zu verhalten. Dieser Kurs macht Dich zum gern gesehenen Tauchbuddy. Übernehme Verantwortung und trainiere in spannenden Übungen Dich richtig zu verhalten und anderen das Leben zu retten.

Wenn Du Dein Hobby zum Beruf machen möchtest, ist der PADI Divemaster Kurs genau das richtige für Dich. Hier eignest Du Dir nicht nur die theoretischen und praktischen Kenntnisse an, die Dich zum Divemaster machen, sondernmachst auch erste Erfahrungen im Umgang mit Kunden, beim Führen von Gruppen und Assistieren von Tauchkursen. Dieser Kurs ist zeitlich nicht begrenzt, macht unglaublich viel Spass und katapultiert Dich vom Hobby-Taucher zum PADI Profi.